Ohne Afrika gibt es keine globale Klimawende

EurAfrica Institute

Afrikas Stromerzeugung wird sich bis zum Jahr 2030 verdoppeln. Die erneuerbaren Energien könnten dabei eine wichtige Rolle übernehmen, sicher ist dies aber nicht. Sollten sich Befürchtungen bewahrheiten, die davon ausgehen, dass fossile Brennstoffe den Energiemix weiterhin dominieren, hätte dies desaströse Auswirkungen auf das Weltklima. Bemühungen in Europa und Deutschland wäre dann nur eine hilflose Randnotiz im Kampf gegen die Überhitzung der Erde.

Auftaktveranstaltung vom 9.12.2021

“Es wird Zeit für Afrika” in der DBU, Osnabrück
-> Bericht über die Veranstaltung



Alle Mitschnitte der Veranstaltung finden Sie in folgender YouTube-Playlist:
Background_2

Über uns

Das „EurAfrica Institute“ ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftler, Entscheider aus Wirtschaft und Politik, Journalisten und Multiplikatoren. Alle Mitwirkenden verbindet ihr Interesse am afrikanischen Kontinent und ihre diesbezügliche Fachkenntnis. Anliegen des EurAfrica Institute ist es, wissenschaftlich-rational und fundiert, über Entwicklungen auf dem afrikanischen Kontinent zu informieren. Des weiteren soll der Austausch zwischen Europa und Afrika – besonders für Wissenschaftler, Investoren, Unternehmer und Politiker – erleichtert und gefördert werden. Neben einer Online-Nachrichtenplattform zum Thema entsteht im Rahmen des EurAfrica Institute ein afrikanisch-europäisches Entscheider- und Informationsnetzwerk. Vertrauliche Hintergrundgespräche erleichtern die Entwicklung neuer Kooperationsstrukturen, ebenso wie die Durchführung von netzwerkbildenden Kongressen und Veranstaltungen. Darüber hinaus spielt die Zusammenarbeit mit meinungsbildenden Medien eine wichtige Rolle. Allen Aktivitäten gemeinsam ist das Ziel: Auf die Chancen der Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa hinzuweisen, wissenschaftliche Erkenntnisse zusammenzuführen und sie mit denjenigen zusammenzubringen, die diese Erkenntnisse in die Praxis umsetzen können. Geführt wird das EurAfrica Institute von einem Vorstand, der durch ein Kuratorium fachlich beraten und unterstützt wird.

Interessent werden

    Pressestimmen

    Tagesschau.de, 27.08.2021: G20-Wirtschaftsgipfel: Wie Investitionsanreize in Afrika wirken